Happy Middle

“Konfetti! Herzlich Willkommen ihr unglücklichen Bürger*Innen, Katzen und Kater! Wir präsentieren Ihnen eine übersichtliche Übersicht über die ausgefuchste Methode von Happy Middle, dem Unternehmen mit dem Sie gescheiter scheitern und abgebremst aufsteigen! Yeah!”

Als Schreib-, Regie- und Schauspieltrio erzählen Sofia Sheynkler, Astrid Meier und Janine Bossecker eine Geschichte über zwei ungleiche Figuren am Tiefpunkt ihrer Lebensläufe: die desillusionierte Sardine und hypermotivierte Katze Bello. Sie beschließen den Fallen der Selbstoptimierung zu entkommen, indem sie ein mittelmäßiges Leben führen und selbst zu den Autoren ihrer Lebensgeschichten werden.

Mit freundlicher Unterstützung von: Hessische Kulturstiftung

Astrid Meier

Ihrem Studium der Theater- und Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum folgte die Fortbildung zur Theaterpädagogin an der Akademie Off-Theater nrw sowie das Schauspielstudium an der Schauspielschule Kassel. Wenn sie nicht gerade eine neue Ausbildung anfängt, ist sie in fremden Städten oder Wäldern auf Entdeckungstour. Sie unternahm freiberufliche Ausflüge in die Theaterpädagogik und Dramaturgie, wanderte ein Stück als Lehrbeauftragte der Ruhr-Universität sowie als Regieassistentin (u.a. am Consol Theater Gelsenkirchen), um schließlich als Schauspielerin und Performerin (u.a. für das Nature Theatre of Oklahoma und Romeo Castellucci) weiter zu flanieren. Seit Anfang 2020 logiert sie immer wieder gerne beim Belka und Strelka Kollektiv.

Janine Bossecker

Nach dem Abitur absolvierte Janine Bossecker zunächst eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und wechselte dann zu Lufthansa als Flugbegleiterin und Purser, wo sie bis zum heutigen Zeitpunkt angestellt ist. 2015 begann sie ihr Schauspielstudium in Kassel, welches sie 2019 erfolgreich mit der Bühnenreife abschloss. Während des Studiums spielte sie u.a. am Kasseler Theater in der Wolfsschlucht die Herzkönigin aus „Alice im Wunderland“(nach L. Caroll) und am Jungen Theater Göttingen die Rolle der Elizabeth Proctor in „Hexenjagd“ von Arthur Miller. Nach dem Abschluss wirkte sie als freischaffende Schauspielerin in verschiedenen Produktionen mit, u.a. in „Don Juan kommt aus dem Krieg“ von Ö.v. Horváth in der Regie von Petr Manteuffel. In 2019 war sie in der Rolle der Nicole in„Nackte Tatsachen“ (K.Renard) an der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig zu sehen und in 2020 in selbiger Inszenierung von F.Battermann am Neuen Theater in Hannover. Janine Bossecker hält jedes Jahr (Märchen-) Lesungen in Zusammenarbeit mit Nina Osina (Violinistin) in Kassel und steht regelmäßig für TV- und Kino-Werbespots vor der Kamera.