WE ARE ONE

We Are One untersucht Begegnungen mit der Innen- und Außenwelt. Wir öffnen einen Raum für Darstellung des Facettenreichtums eines Charakters in Bewegung und Sprache, indem das Publikum über die eigene Komplexität reflektieren kann. Das besondere an der Inszenierung ist die Verwendung von sowohl tänzerischen, als auch theatralen Mitteln. Es
sind zwei Vorstellungen in Marrakesch auf dem internationalen Festival der Künste im April 2019 geplant und darauffolgend zwei Vorstellungen im Doc 4 in Kassel.Unser „inneres Team“ besteht aus vielen verschiedenen Stimmen, die in der Vergangenheit durch soziales Umfeld und Erfahrungen entstanden sind. Diese Stimmen sind nicht unbedingt in Sprache zu
verstehen, sie können auch in Bildern und Assoziationen auftreten. Sie können laut und leise sein, sich früher oder später melden und verschiedene Haltungen zu bestimmten Gegenständen haben. Was passiert wenn wir diese Stimmen in anderen sehen? Warum sind manche Anteile leise und manche laut? Kann ich meine eigene Vielfalt erkennen und
steuern? Im Alltag bleibt in unserer Gesellschaft wenig Zeit sich mit der Komplexität der eigenen Persönlichkeit auseinander zu setzen. „We are one“ gibt Impulse zur Reflexion und verbildlicht die Vorgänge der inneren Beobachtung. Dabei liegt der Fokus nicht vorrangig auf psychologischen Aspekten, sondern auf dem künstlerischen Ausdruck.

Mit:
Mareike Steffens
Crista Stöffelbauer
Alina Walter
 
Choreografie: Svetlana Smertin
Dramaturgie: Sofia Sheynkler
 
Mit freundlicher Unterstützung von KAFKA e.V. und Abessina
 
 

GÄSTE

Christa Stöffelbauer

Studium „Soziale Arbeit“ in Wien, Mitarbeit und Engagement in Sozialen Projekten in Wien und Brasilien. Ab 2012 Ausbildung für zeitgenössischen Tanz Con.dance, Wien, Ausbildung zur Bewegungspädagogin nach Rosalia Chladek (IGRC), Wien. Begleitendes Tanztraining u.a. bei Martina Haager, Andrea Nagl, Gabriele Seeleitner und Bruno Genty. Mitbegründerin des Künstlerinnen-Kollektivs KLAUS-Tanz im öffentlichen Raum, Wien. Seit 2017 studiert sie zeitgenössischen Bühnentanz bei Sozo-Visions in motion in Kassel; regelmäßige Performances im Rahmen des Studiums, Gastauftritte mit „Panthera Tigris“ bei der Jungen Kunstbühne Kassel und „Schatzsuche“ beim Kindertanzfestival in Kassel. Seit 2018 Mitglied des Künstlerinnen-Kollektivs dorthin-Tanz im urbanen Raum.

Alina Walter

Alina Walter ist geboren in Russland und aufgewachsen in Deutschland. 2018 Abschluss in zeitgenössischem Tanz bei SOZO visions in motion in Kassel. Jetzt: Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule in Kassel mit dem Schwerpunkt Illustration. Als Tanzerin und Performerin arbeitete sie mit ChoreographInnen wie Deborah Smith-Wicke, Zenta Harter, Pavlos Kountouriotis, Ryan Mason und Barbara England zusammen.

Kathi Seemann

Kathi Seemann ist freischaffende Fotografin und Gestalterin in Kassel. Neben Auftragsarbeiten im Bereich Kunst und Kultur entstehen regelmäßig frei künstlerische Publikations- und Ausstellungs-Projekte, mit dem Fokus auf gesellschaftlich relevante Themen. Nach einem dreijährigen Fotografie-Studium an der Escuela de Arte y Diseño in Valencia, Spanien absolvierte sie ihr Master-Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel. 2018 war sie Meisterschülerin bei Prof. Gabriele F. Götz der Klasse redaktionelles Gestalten und 46. Stipendiatin des Arbeitsstipendiums der Künstlerkolonie Willingshausen (Hessen). Für „We are one“ unterstützt Kathi Seemann das Ensemble als Fotografin und in der Plakatgestaltung.