on the way (to somewhere else)

Ein TanzTheaterstück über das Warten.

Silvesterabend: Der Zug an einem verlassenen Bahnhof verspätet sich um 10, 20, 30 Minuten, eine Stunde. Schließlich fällt er aus! Es wird kalt, dunkel, es fängt an zu regnen – es gibt keinen Empfang. Wer kennt das nicht? Die Protagonistinnen stecken fest zwischen Abfahrt- und Ankunftsort, Vergangenheit und Zukunft, den eigenen Überzeugungen und dem Glauben der anderen. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als zu warten. Aber.. auf was genau warten wir hier eigentlich?

Das TanzTheaterstück „on the way (to somewhere else)“ vereint zeitgenössischen Tanz, Schauspiel, Musik und Live – Trickfilm. Wir beschäftigen uns mit Schwellenzuständen – Übergängen von einem Punkt zum nächsten – in denen wir uns alle immer und immer und immer wieder befinden.

Tanz + Schauspiel: Tina Machulik, Svetlana Smertin, Mareike Steffens

Ausstattung: Charlotte Bluhme

Musik und Sound: Max Eschenbach | Jörn Peeck

künstlerische Leitung: Sofia Sheynkler

Mit freundlicher Unterstützung von: