der Sandmann

Nathanael verliert immer wieder das Gleichgewicht und den Sinn für die Realität. Er strebt nach Perfektion, will aber in Wahrheit anerkannt und geliebt werden – geplagt von der grausigen Vorstellung des fantastischen Sandmanns und des frühen Verlustes seines Vaters. Wer bestimmt eigentlich unsere Gefühle? Wir selbst? Unsere Ängste? Oder der Bildschirm, in dem wir leben?

Es spielen:

Hanna Pelz
Marie Schröder
Sascha Bornemann

Regie: Sofia Sheynkler
Dramaturgie: Felix Kramer

Gäste

Hanna Pelz

Sasha Bornemann

Hanna Pelz absolvierte 2015 die Schauspielschule Kassel mit der staatlich anerkannten Bühnenreife. Anschließend arbeitete sie als Regieassistentin unter anderem mit Enrique Keil (Packhaus Theater Bremen), Mirja Biel (Theater Bonn) und Laura Linnenbaum (Staatstheater Kassel). Als Schauspielerin stand sie im Theater in der Wolfsschlucht, sowie mit dem Kasseler Belka und Strelka Kollektiv auf der Bühne. Derzeit arbeitet sie an den Städtischen Bühnen Münster im Jungen Theater.

Sasha Bornemann absolvierte seine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Kassel. Schon während der Ausbildung war er in diversen Werbespots und Theaterproduktionen zu sehen. 2016 und 2017 wurde zwei Jahre in Folge die Hauptrolle des Familienmärchens der Bad Hersfelder Festspiele mit ihm besetzt. In den Wintermonaten der gleichen Jahre war er mit Theater Liberis PETER PAN – DAS MUSICAL in der Titelrolle in Deutschland, Österreich und Luxemburg auf Tournee. Mitte 2017 spielte er in Kassel die Rolle des Nathanael in DER SANDMANN frei nach E.T.A. Hoffmann. Anfang 2018 wagte er am Mecklenburgischen Staatstheater seinen ersten Ausflug ins Plattdeutsche mit der Rolle des Harald Scheppel in der schwarzen Kultkomödie HARALD UN MAUD. Den Sommer 2019 verbringt er als TSCHICK im gleichnamigen Stück und als Sam in SHAKESPEARE IN LOVE bei den Clingenburg Festspielen. Weitere Information auf www.sasha-bornemann.de